/* Disable XMLRPC */ add_filter( 'xmlrpc_enabled', '__return_false' ); /* Remove XMLRPC, WLW, Generator and ShortLink tags from header */ remove_action('wp_head', 'rsd_link'); feed.the1nter.net » Simulismus

Eins vorweg: Wie der Titel sagt, sind hier einige Gedanken zu zwei Themen des Simulismus zu finden und keine ausformulierte und geprüfte Thesen. Ich bin kein Physiker. Überhaupt beschäftige ich mich nur oberflächlich und am Rande mit naturwissenschaftlichen Themen, daher ist es gut möglich, dass dieser Artikel Unsinn enthält. In dem Fall darf gerne mit mir Kontakt aufgenommen werden. Den Rest des Beitrags lesen »

Wer sich einen offenen Geist bewahrt, weiß, wie gering die Chance ist, dass der christliche Glaube von einem realistischen Standpunkt aus der Wirklichkeit entspricht. Die Argumente dagegen sind mannigfaltig und sollen hier nicht alle aufgezählt werden. Nur ein Beispiel zur Verdeutlichung: Jede Religion behauptet, die Wahrheit entdeckt zu haben. Wie wahrscheinlich ist es, dass unter tausenden Religionen, die es im Verlauf der Menschheitsgeschichte gegeben hat, das Christentum die eine ist, die tatsächlich die Wahrheit entdeckt hat? Von einem wissenschaftlichen Standpunkt gesehen ist Religion jedenfalls unhaltbar. Dennoch sind die meisten Menschen bis heute religiös – egal, ob sie regelmäßig zur Kirche gehen oder daheim im Stillen beten. Man kann Religion als kulturellen Faktor betrachten, der eben noch ein Überbleibsel unserer vor-wissenschaftlichen Vergangenheit darstellt, aber das würde der Wirklich nicht gerecht. Tatsächlich suchen die Menschen in unserer zunehmend verwissenschaftlichten und hochkomplex technisierten Welt nach einfachen Erklärungen abseits von Fachbüchern, Universitäten und Forschungslaboren. Und an dieser Stelle steht die Religion bereit, die den suchenden Menschen nur allzu gerne unter ihre Fittiche nimmt. Es kann also durchaus von einer religiösen Konstante in der menschlichen Genetik gesprochen werden, die bei aller Vernunft den Charakter dennoch beeinflusst. Den Rest des Beitrags lesen »